TEAM SPIRIT My Advertising Pays Erfolgsforum für alle MAPer und die, die es werden wollen
Hey, du bist noch nicht dabei? Super, hier ist eine Infopage & Videos und alle Team Vorteile

Mitteilung wg. meiner Sperrung

  • Hallo alle zusammen, ich möchte gerne, dass Ihr alle die Wahrheit erfahrt bezüglich meiner Account-Sperre bei MAPs und der Facebook Sperrung inkl. der Anschuldigungen gegen mich. Ich werde in diesem Text die Zusammenhänge aus meiner Sicht erklären. Nehme aber Abstand Personen beim Namen zu nennen und von Anschuldigungen anderer. Auch werde ich Hetzkampagnen vermeiden, so wie ich sie in der Vergangenheit erleben musste. Mein Bedarf ist für die nächsten 100 Jahre gedeckt!

    Am 03.06.2015 wurde ich bei My Advertising Pays gesperrt.

    Ich dachte zuerst es wäre ein technisches Problem und kümmerte mich nicht weiter darum. Bis mir einige Mitglieder mitteilten, dass sie sich bei MAPs ganz normal einloggen können. Ich schrieb ein Ticket und gleich danach meldete sich Lynne bei mir, dass mein Account gesperrt ist. Sie teilte mir mit, dass sich jemand über ein Bild beschwert hat, wo ein My Advertising Pays Logo abgebildet sei. Ebenfalls würde mein Forum wie ein offizielles MyAdvertisingPays-Forum aussehen, was nicht erlaubt ist. Sie forderte mich auf das Logo inklusive einiger Kleinigkeiten zu ändern. Ich hatte die Aufgabe das alles unverzüglich zu ändern. Anschließend sollte ich mich wieder beim Support melden und ihnen den Links mit den Änderungen schicken. Ich löschte das Bild aus dem Forum, kümmerte mich innerhalb weniger Stunden um alle Änderungen und kontaktierte anschließend den Support. Danach wollte Lynne von mir noch Daten (Nachname, ID, Sponsor usw.) von Nina Hings, welche zu diesem Zeitpunkt Admin der Facebook Gruppe war. Ich erklärte Lynne, dass ich solche Daten nicht habe.

    Ich war immer noch gesperrt und wartete schon zwei Tage auf eine Reaktion. In dieser Zeit rief mich ein Affiliate Partner an, der über die ganze Sache Bescheid wusste und teilte mir mit, dass der Name der Facebook Gruppe geändert werden muss, da er gegen die neuen My Advertising Pays Richtlinien verstößt. Außerdem sollte ich irgendwie herausfinden, wie Nina mit Nachnahmen heißt und unter wem sie als Partner gestartet ist. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits 4 Tage bei My Advertising Pays gesperrt. Ich hatte zuvor nie Geld abgehoben und in meinem Balance Konto hatte sich mittlerweile ein Betrag von 30.000 $ angesammelt.

    Da ich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Admin der Facebook Gruppe war, wurde ich aufgefordert diese Gruppe umzubenennen. MAPs teilte mir mit, dass sie wie eine offizielle Gruppe aussieht, was nicht erlaubt ist. Auch das habe ich sehr schnell erledigt und dem Support die Links und Screenshots zugeschickt, damit ich bald wieder freigeschaltet werde. Danach habe ich in die neu benannten Facebook Gruppe einen Beitrag angepinnt und mitgeteilt, dass die Gruppe noch nie eine offizielle Facebook Gruppe war, was aber in der Gruppenbeschreibung schon über 1 Jahr drin steht. In dem oben fixierten Facebook Beitrag habe ich zusätzlich die offizielle MAP Seite eingefügt und Mike Deese (CEO) zum Co-Admin gemacht. In meinem Support Ticket an MAPs habe ich Lynne, Tony und Margariet angeboten, das sie ebenfalls Admin`s dieser Gruppe werden können, sofern sie es wünschen. Ich würde mich freuen, wenn sie sich der Gruppe anschließen würden. Lynne hatte danach alles überprüft und mein Account wurde nach insgesamt 5 Tagen wieder freigeschaltet. Hier die Nachricht dazu:

    Hi Tom, Many thanks for making the changes, the rules are changing so that we are compliant around the Globe for MAP. We have to change things for the security of all our futures. Your account is now open and enjoy Mapping! Kind regards, Lynne

    Genau 6 Stunden nach dem letzten Ticket meldete sich Lynne erneut und teilte mir mit, dass man sie informiert hat, ich hätte Mike zum Co-Admin der Gruppe gemacht. Ich sollte es direkt entfernen und sie würde es noch einmal danach prüfen. Ich habe das selbstverständlich auch direkt erledigt. Ich war verwundert über diese Reaktion. Mike war schon lange Mitglied dieser Gruppe und ich wollte zum einen mein Vertrauen zu MAPs beweisen, in dem ich ihm als Administrator alle Rechte für diese Gruppe einräumte. Zum Anderen dachte ich nicht, dass es als negativ ausgelegt werden könnte. Wobei ich an dieser Stelle auch nicht verheimlichen möchte, dass es mir schon Sorge bereitete, dass mein Account gesperrt wurde und das mir immer wieder neue Fehler vorgeworfen wurden. Damit der Support über die Ernennung Mike`s zum Admin Bescheid wusste, habe ich ein Screenshot davon gemacht und es an den Support zur Info geschickt.

    Ein Tag später war laut Support Ticket und Lynne alles gut, mein Account war wieder frei und ich ging davon aus, dass jetzt alles wieder im grünen Bereich ist. Warum dann auf einmal nicht mehr, verstehe ich bis heute nicht! Kommen wir nun zu den Vorwürfen die im Raum stehen. Mir werden einige Sachen zur Last gelegt, die ich hier öffentlich gerne klären möchte:
    1. Ich habe Nina Hings erfunden.
    2. Nina Hings war als Admin der Facebook Gruppe ein Fake.
    3. Ich bin gegen My Advertising Pays.
    4. Ich würde massiv gegen andere Affiliate Partner vorgehen.
    5. Mir wären die My Advertising Pays Regeln, Werte & Normen egal und ich respektiere diese nicht.
    6. Ich würde eine offizielle My Advertising Pays Gruppe führen.
    7. Ich habe Mike Deese zum Admin der FB Gruppe gemacht, damit es so aussieht, als wäre diese Gruppe die Original-MAP-Gruppe in Deutschland.
    8. Ich würde den Support daran hindert, das Auszahlungen und Tickets anderer User bearbeitet werden konnten.
    9. Ich beeinflusse unschuldige Menschen und betreibe Rufschädigung.
    10. Ich würde mit meiner Facebook Gruppe My Advertising Pays schaden.
    11. Ich würde falsche Informationen an alle verteilen.
    An dieser Stelle muss ich ein paar Eingeständnisse machen. Denn ganz unschuldig bin ich an diesem Durcheinander nicht. Ich bin nicht gerade stolz auf das, was ich gemacht habe. Auch wenn es dazu gewisse Gründe gab. Ich möchte diese Punkte oben klären, denn ich habe nichts zu verbergen, möchte die Probleme der letzten Zeit ein für alle Male abhacken und möchte gerne wieder mit mir selbst im Reinen sein. Somit werde ich mich offiziell zur Wahrheit bekennen.

    1. Ich habe Nina Hings erfunden.
    Nein, ich habe Nina nicht erfunden. Es gibt sie wirklich. Allerdings heißt sie nicht Hings und hat mit der Sache hier nichts zu tun, deshalb halte ich sie auch auf ihren Wunsch aus der ganzen Sache hier raus.

    2. Nina Hings war als Admin der Facebook Gruppe ein Fake.
    Ja, und hier muss ich das erste Geständnis machen. Es stimmt wirklich. Dafür kann ich mich offiziell nur entschuldigen und sagen es tut mir leid, wenn ich Euer Vertrauen verletzt habe. Nina Hings war ein Fake Account bei Facebook und ich habe mit diesem Account die ehemalige MAP Deutschland Gruppe geführt. Ich war über 1 Jahr mit meinem eigenen Facebook Account nicht online und deshalb habe ich mit Hilfe von Hings Account vor 14 Monaten die FB-Gruppe gegründet, um anderen Usern zu helfen. Doch das war nicht der einzige Grund. Ich wollte dadurch selber über dieses Geschäft möglichst viel erfahren und dazulernen. Durch die Fragen anderer User konnte ich den Support immer wieder „nerven“ und habe den anderen Usern dadurch alle Fragen beantworten können. Aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit - ich habe die ersten Monate einfach nicht an das Geschäftsmodell geglaubt. Darum habe ich auch keine Freunde und Bekannten für MAPs geworben. Ich wollte ohne eigenes Vertrauen in dieses Geschäftsmodell keine Verantwortung für andere User übernehmen - was man unweigerlich tut, wenn man Leute sponsert. Als Journalist ist man von Natur aus neugierig und sammelt gerne Informationen, bevor man sich für einer Sache 100% ig verpflichtet. Mir waren andere User unheimlich, die ohne genau Bescheid zu wissen und ohne ausgiebige Prüfung sofort Partner geworben haben. Das bin ich nicht und war es noch nie! Mein Plan war die Gruppe komplett mit meinem Forum zu verknüpfen und deshalb bin ich auch offiziell Admin der My Advertising Pays-Gruppe geworden, hab sie umbenannt und den Nina Hings Account danach gelöscht. Mögen man mir für diese Lüge an dieser Stelle verzeihen!?

    3. Ich bin gegen My Advertising Pays.
    Ich war noch nie gegen My Advertising Pays! Ich war die ersten Monate sehr skeptisch und habe alle Sachen 10 Mal hinterfragt, aber ich war bisher nie dagegen. Bis dato hatte ich auch keinen Grund dazu.

    4. Ich würde massiv gegen andere Affiliate Partner vorgehen.
    Über diese Aussage könnte ich Bücher schreiben aber eins vorweg, ich bin niemals massiv gegen andere Partner vorgegangen. Drei Fälle möchte ich trotzdem gerne erwähnen, denen ich versucht habe eine andere Sichtweise zu vermitteln. Vielleicht habe ich dabei nicht immer die netteste Art und Weise gewählt. Die erste Person hatte vor etwa 14 Monaten eine eigene MAPs Gruppe geführt und hat dort angefangen allen MAPs Mitgliedern andere Geschäfte öffentlich in der Gruppe vorzuschlagen. Die zweite Person hat vielen Usern einfach einige Dinge so verkehrt erklärt, sodass man nach dessen Meinung mit ca. 20 CPs in 7 Monaten bei 1200 Packs wäre und das alles ohne Partner zu werben. Der dritten Person habe ich zu verdanken, dass ich alle Ungereimtheiten jetzt bereinigen darf, das Nina Hings nun gelöscht ist und das meine Gruppe umbenannt wurde. Anschließend wurde dafür mein Account vom MAPs Support wieder freigeschaltet (s.u. Grund dazu).

    5. Mir wären die My Advertising Pays Regeln, Werte & Normen egal und ich respektiere diese nicht.
    Dazu möchte ich sagen, ich schätze Werte & Normen und die My Advertising Pays Regeln habe ich immer verfolgt und eingehalten. Für jede Sache habe ich den Support kontaktiert und mehrmals nachgefragt, bis man mir ein „OK” gab. Gerade als Admin einer Gruppe oder eines Forums, wo sich viele Mapper aufhalten, ist es doch wichtig, dass man über alles genau Bescheid weiß. Die Regeln habe ich sogar auf Deutsch übersetzt und diese sind im Forum als Download verfügbar.

    6. Ich würde eine offizielle My Advertising Pays Gruppe führen.
    Seit über 14 Monaten - seit dem ich die Gruppe führe, stand immer in der Gruppenbeschreibung, dass diese Facebook Gruppe eine Plauderecke wäre. Sie wird privat geführt und trotzdem ist jeder hier herzlich Willkommen. Alte User werden es bestätigen. Jeder war gerne willkommen, unabhängig ob er ein Bild hochgeladen hatte oder ein Fake war. Solange er nett und freundlich war und nicht gegen unserer Geschäftsgelegenheit vorging, blieb er auch in der Gruppe und ist es bis heute noch. Ebenfalls habe ich niemals irgendwo behauptet, dass diese Gruppe eine offizielle Gruppe ist.

    7. Ich habe Mike Deese zum Admin der FB Gruppe gemacht, damit es so aussieht, als wäre diese Gruppe die Original-MAP-Gruppe in Deutschland.
    Wie schon oben erwähnt, war das nicht um Seriosität oder Originalität der Facebook Gruppe hervorzuheben, sondern einfach eine Gäste des Vertrauens, das ich dem MAPs Support - bestehend aus Lynne, Tony und Margariet entgegen bringen wollte und natürlich Mike Deese als CEO. Das war auch ein Vorschlag von einigen Usern aus der Gruppe, hier im Beitrag zu sehen. Wer also so etwas in den Raum stellt, das ich MAPs damit schaden will, hat wirklich eine bunte Fantasie. Wie schon oben beschrieben, wurde das alles von mir an den Support inklusive Screenshot mitgeteilt; und auch die Umbenennung der Gruppe in die Team Spirit Erfolgsgruppe. Erst danach habe ich Mike alle Rechte für die Gruppe übergeben. Sofern es von Wichtigkeit ist, kann ich Lynne gerne noch einmal bitten alles herauszusuchen. Das Thema wurde abschließend 1 Tag später von ihr mit den Worten: „Your account is now open and enjoy Mapping!“ abgehackt. Dass nun 6 Stunden später die Welt verdreht wieder bei mir ankam, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären, zumal es, wie schon erwähnt nie meine Absicht war die Gruppe als Original zu kennzeichnen.

    8. Ich würde den Support daran hindert, das Auszahlungen und Tickets anderer User bearbeitet werden konnten.
    Also ich habe meiner Meinung nach keinen aufgehalten. Ich war 5 Tage gesperrt und jeden Tag habe ich eine Frage gestellt und am nächsten Tag eine Antwort erhalten, weil ich nicht verstehen konnte, warum ich gesperrt wurde und welche Regeln ich genau missachtet bzw. nicht befolgt hatte. Wer sich auskennt, weiß, Lynne bearbeitet erst die Auszahlungen der User und dann die Tickets. Ich habe auch mal 2 Tage am Stück keine Antwort erhalten und musste einfach abwarten. Ich verstehe schon, dass diese Strategie wichtig ist, denn nur so bekommt man die volle Aufmerksamkeit der User, verbreitet Unruhe und Verlustangst. Ob das aber so richtig ist, ist eine ganz andere Frage.

    9. Ich beeinflusse unschuldige Menschen und betreibe Rufschädigung.
    Unschuldige Menschen beeinflussen? JA - aber nur positiv! Das war‘s dann auch schon. Rufschädigung erlebe ich gerade am eigenen Leib. Jeder der mich nur ein wenig kennt, egal ob real, durch Facebook, Forum oder Telefon, der weiß, dass ich keine bösen Absichten habe und das ich jedem gerne helfe. Ich habe MAPs Ruf in keiner Weise geschädigt. Egal was es je war, ich habe immer alle Fehler, alle Lücken im System gemeldet und Verbesserungsvorschläge an den Support geschickt.

    10. Ich würde mit meiner Facebook Gruppe My Advertising Pays schaden.
    Fragt einfach alle User, die von Anfang an in meiner Gruppe dabei waren, ob ich mit der Facebook Gruppe irgendwem schaden wollte. Ich verbringe 99% meiner Zeit mit MAPs, helfe jedem, beantworte alles und kümmere mich. Wo schade ich da den Menschen? Menschen sind nicht dumm, sie können schon unterschieden, ob sie irgendwo drin sind, wo sie sich wohlfühlen. Wo ihnen geholfen wird und sie sich austauschen können. Zurzeit wird gerne verbreitet, dass ich Schaden anrichte. Warum? Ist die Absicht die User zu beeinflussen, damit sie die Gruppe verlassen, diese melden, mich aus ihren Kontakten löschen und um die Gruppe loszuwerden?

    11. Ich würde falsche Informationen an alle verteilen.
    Das ist der wichtigste Punkt für mich und auch sicherlich der Wichtigste, warum die Sache so eskaliert ist. Informationen sind in unserem Geschäft sehr wichtig und gerade bei vielen Neulingen eine unheimlich wichtige Sache. Bei jeder Kleinigkeit am Server oder jeder negativen Meldung muss man einfach reagieren und es entkräften oder den Usern alles so erklären, dass sie keine Angst mehr haben müssen. Ich habe es immer gemacht, egal wie lange ich mich mit den einzelnen Problemen beschäftigt habe. Eine negative Person, die falsche Informationen hat, kann für jedes Geschäft ein „AUS“ bedeuten. Hat man diese Person aber in der FB-Gruppe oder im Forum kann man dieser alles richtig erklären - auf sie eingehen. Früher oder später wird dieser Mensch alle Zusammenhänge besser verstehen und die Informationen sinnvoll nutzen. Lieber habe ich diese Leute mit negativen Einstellungen im Forum oder in der FB Gruppe, bevor sie draußen falsche Informationen verbreiten. Ich habe die Chance alles richtig zu stellen, als wenn sie in irgendwelchen Blogs, in Kommentaren oder z.B. bei gutefrage.net ihre Unsicherheiten loswerden und damit noch von anderen Usern bestätigt werden - welche ebenfalls über zu wenig Wissen verfügen. Genauso werden Gerüchte verbreitet und was irgendwann zur Unglaubwürdigkeit der Firma oder deren Leader führt. Deshalb erachte ich auch alle Infos die ich irgendwo bei Facebook lese bzw. durch Dritte höre nicht als 100% ig wichtig. Es sei den, ich bekomme diese offiziell oder traue dem Ursprung. Falsche Informationen können sehr viel bewirken und können sehr viel kaputt machen, dessen muss man sich immer bewusst sein, bevor man sie verbreitet.

    Ich bin irgendwie froh, dass die Dinge so passiert sind, wie sie sind. Dadurch konnte ich mich offiziell von allen Sachen befreien. Nun kann man mich steinigen oder an den Pranger stellen. So, wie es in den letzten Tage schon geschehen ist. Ob das allerdings wirklich die beste Idee war und Erwachsen sei noch dahingestellt.

    Ich für meinen Teil möchte mich in aller Form bei allen entschuldigen, dass ich bei Facebook nicht mit einem echten sondern mit einem Fakenamen die Gruppe geführt habe. Das stärkt nicht gerade das Vertrauensverhältnis. Das ist mir klar. Doch mehr als entschuldigen kann ich mich dafür nicht. Nun, die Gruppe ist umbenannt, der Fake Account gelöscht und jeder, der weiterhin in der Gruppe bleiben möchte, weiß nun das ich der Admin bin und kann mich bei Fragen auch gerne kontaktieren.

    Jetzt liegt es an Euch, ob Ihr mich dafür verurteilt. Dennoch war nie eine böse Absicht dahinter!


    Wer noch detaillierteres wissen möchte, kann hier gerne weiterlesen:

    Ich habe schon so einiges im Leben erlebt, aber mit so einem negativen Shitstorm gegen meine Person hätte ich nie gerechnet. Dieser Aufruf hat seine Aufgabe bestens erfüllt. Ich war total baff, was mir für Sachen an den Kopf geworfen wurden und wie viel Menschen auf einmal in der Facebook Gruppe immer wieder die gleichen Meldungen posteten. Als wäre die ganze Sache vorher genau geplant und abgesprochen gewesen. War sie auch, wie ich später festgestellt habe. Viele Leute wollten auf einmal nichts mehr mit mir zu tun haben. Sie haben mich beleidigt und mir die oben angesprochenen Themen vorgeworfen. Im 2-5 Minuten Takt kamen Nachrichten rein. Ein Ansturm massiver Negativität gegen mich überforderte mich maßlos. Ich wusste nicht mehr, was ich als erstes machen sollte. Die Facebook Meldungen wurden einfach gepostet und die User haben sich anschließend aus der Gruppe verabschiedet. Menschen, die ich über MAPs kennengelernt habe und denen ich auch schon in irgendeiner Form geholfen habe, haben mich aus ihren Freundschaftslisten entfernt und mir teilweise auch noch heftige Nachrichten geschrieben. Innerhalb weniger Stunden haben sich mehr als 30 Facebook Freundschaften verabschiedet, nur weil man ihnen irgendetwas Negatives über mich erzählt hat. Ich war selten so fertig, wie an diesem Tag. Ich wusste nicht einmal woher der ganze Shitstorm kam. Auf jeden Fall wurde hier sehr gute Arbeit geleistet, worauf man aber nicht unbedingt stolz sein kann.

    Mir sind die Leute nicht wichtig, die das Ganze angezettelt haben. Die, die es verbreitet haben, mich beleidigt oder gesperrt und bei Facebook gemeldet haben, haben aus dem Affekt heraus gehandelt. Darüber wird meistens vorher nicht nachgedacht. Das weiß ich auch! Sie haben einfach eine gutformulierte Nachricht befolgt (siehe Screenshot unten), ohne sich darüber Gedanken gemacht zu haben, welche Folgen es mit sich bringt. Affekthandlungen werden meistens durch Ärger, Zorn, Wut deutlich verstärkt. Und genau aus diesem Grund folgte ein Shitstorm gegen mich mit allem Drum und Dran. Eins ist auf jeden Fall klar, ich werde diese Tage nie wieder vergessen. Manche Menschen können brutal ekelig werden, das ist heftig und macht mich traurig. Es ist erschreckend, wie viel Menschen solchen Aufrufen folgen, ohne überhaupt die Details zu kennen.

    Ja, auch Ich ertappte mich dabei, wie ich am nächsten Tag an meine Anwaltskanzlei die notwendigen Beweisunterlagen sendete, um daraus anschließend eine Klage wegen §26 Anstiftung zu §186 StGB übler Nachrede und zivilrechtlicher Schadensersatzansprüche vorbereiten zu lassen. Ich habe mich heute über 2 Wochen nach diesem Vorfall für einen anderen Weg entschieden. Ich hoffe, dass sich die Leute, die diese Unruhe angezettelt haben wieder auf ihr eigenes Geschäft konzentrieren und anfangen andere MAP-User in Ruhe zu lassen.

    Auch hierzu meine Sicht der Dinge. Was genau passiert ist und warum ich so fertig war:

    Ich habe am 10.06.2015 nach dem Vorfall noch eine Meldung für die Facebook Gruppe verfasst, welche hier für alle Gruppenmitglieder zu sehen ist. Kurz davor hatten mich schon sehr viele User gemeldet. Ich bekam die ersten Sperren über Facebook und dachte mir, dass die Gruppe am nächsten Tag gelöscht wird. Danach konnte ich keine Nachrichten mehr beantworten und verschicken. Ebenfalls war ich für das Posten und schreiben von Nachrichten gesperrt.



    Einen Tag später war ich bei Facebook dann komplett gesperrt, weil sich, so nehme ich an, genug Leute über mich beschwert und mich gemeldet haben. Heute weiß ich ganz genau, was hier passiert ist. Diese Nachricht habe ich in einer leicht voneinander abweichenden Form mehrmals zugeschickt bekommen:

    Wo wir schon beim Thema Verantwortung sind, habe ich eine große Bitte, die uns als auch der Geschäftsleitung sehr am Herzen liegt.

    Viele von euch kennen die andere große MAP Deutschlandgruppe auf Facebook, die bisher von Nina Hings (Fake: die nie existierte und nie bei MAP war) und Thomas Modzelewski geführt wurde. Wir haben viel Ärger mit Thomas gehabt und er untergräbt nicht nur unser aller Tun, sondern begann massivst gegen uns zu wettern. Es gibt weder ein MAP-DACH, noch Regioleiter, noch ein Akademie usw. um nur die Kleinigkeiten zu nennen.

    Zusätzlich schert er sich einen Dreck um Regeln, von Werten wollen wir erst gar nicht sprechen. Zum Thema "Deck fegen" gehört es natürlich dazu, sich um solche Fälle zu kümmern und es gab zig Mails, PNs auf FB und Chats und Telefonate mit uns, dem Support und jede Menge Bullshitting von "den beiden."

    Die Krönung der Unverschämtheit war dann, dass Thomas M. Mike Deese zum Admin der Gruppe machte, damit es so aussieht, als sei seine Gruppe doch DIE Gruppe in D. und quasi das Original, schließlich ist Mike Deese Admin.

    Ich will gar nicht davon sprechen, wie viel Zeit allein beim Support für diesen einen Fall draufgegangen ist, in der unser aller Auszahlungen oder Tickets nicht bearbeitet werden konnten.

    Hier der Link zur Gruppe: facebook.com/groups/map.de/

    Nun zu unserer Bitte: Mal abgesehen davon, dass wir herausgefunden haben, dass Thomas M. Nina Hings erfunden hat, um über sie als Fake Account in FB Mist über uns zu schreiben und Thomas Namen sauber zu halten, wurde natürlich sein MAP Account gesperrt.

    Jetzt gilt es, die Facebook Gruppe loszuwerden, denn so jemanden können wir weder bei MAP, noch bei FB gebrauchen. Ich hoffe, wir sind uns da alle hier einig!!! Hauptsächlich geht es aber um die vielen unschuldigen Mapper, die in der Gruppe sind und beeinflusst werden und glauben was er postet. Das ist Rufschädigung.

    Wir nehmen euch Regioleiter und Stellvertreter wie besprochen in die Verantwortung, für Map (Lynne kotzt darüber schon förmlich), daher haben wir folgende Bitten an euch, die ihr bitte schnellstmöglichst (am besten heute noch) ausführt:

    1. Alle von euch, die in dieser Gruppe Mitglied sind (siehe Link oben), bitte postet in die Gruppe folgenden Text:

    "Diese Gruppe ist KEINE offizielle Gruppe von MyAdvertisingPays. Tom Modzelewski hat diese Gruppe mit einem Fake Account geführt, respektiert nicht die MAP Regeln und lebt nicht die Werte von MAP. Tom Modzelewski verstößt gegen die Regeln und behindert den Support an der Bearbeitung von unser aller Auszahlungen und Supporttickets.

    Als loyaler Mapper und für die Langlebigkeit von MyAdvertisingPays mache ich dich darauf aufmerksam, dass die offizielle MyAdvertisingPays Gruppe in Deutschland ausschließlich die Gruppe MAP Germany ist, siehe Link, und gebe dir nur den guten Rat, dich von deinem Sponsor oder mir in diese Gruppe einladen zu lassen und diese private Gruppe von Thomas M. hier zu verlassen. facebook.com/groups/map.germany/

    MAP ist unser aller und wir sollten sorgsam damit umgehen. In diesem Sinne sind wir gegen alles, was MAP schadet. Diese Gruppe hier gehört leider dazu."

    2. Helft den Mappern, sie in unsere Gruppe zu holen durch Freundschaftsanfragen mit euch/ihnen. Zu viele Mapper da draußen kennen unsere Gruppe einfach nicht.

    3. Meldet die Gruppe bei Facebook als Scam/Spam (wenn es genügend in der Anzahl melden, wird FB sie schließen) Wir, Rainer, Daniel, Andreas und ich haben sie bereits gemeldet) Aber wir brauchen euch alle.

    4. Löscht eure Mitgliedschaft in Thomas M. Gruppe nach dem Post.

    Es tut mir Leid, euch mit so einem Müll belästigen zu müssen und zu bitten, uns zu helfen. Für das große WIR, damit MAP (unser Schiff) sauber wird.

    Ich danke euch ihr Lieben.
    Ihr seid die Besten!
    Herzlichst XY



    Sollte das, was oben in dem Screenshot steht, stimmen, dann würde ich sehr gerne von den Leuten, die diese Aussage getätigt haben, Beweise sehen. Erzählen kann man immer viel und Menschen sind so gestrickt, dass sie gerne am Tag viel erzählen und die Wahrheit dabei verdrehen. Ich gestehe ein, dass es in der Facebook Gruppe einen Beitrag gibt, wo es um Regionalleiter, National Leader und Ränge ging. Ich muss auch zu geben, dass ich mich in diesem Posting weit aus dem Fenster gelehnt habe. Das dadurch der Verdacht entsteht ich sei gegen MAPs, sehe ich im Nachhinein auch ein. Doch das, was ich geschrieben habe, ist meilenweit davon entfernt, was ich als Retourkutsche zurückbekommen habe.

    Eins möchte ich an dieser Stelle noch klarstellen. Es ist mir wichtig gewesen, dass wichtige Informationen nicht irgendwo in versteckten oder geheimen Facebook Gruppen verbreitet werden. Wichtige Informationen müssen vom Unternehmen direkt kommen. Dazu stehe ich auch heute noch! Ob nun im My Advertising Pays Blog von Mike Deese oder unter Company Updates in unseren Accounts. Das ist egal. Solange es nicht über dritte verbreitet wird (siehe oben, Punkt. 11).

    Da ich mich entschieden habe alles auf dem Tisch zu packen, werde ich auch den Ursprung dieser Kommunikation darlegen. Fairerweise hier von mir ein Screenshot, warum dieses Thema überhaupt entstanden ist. Seit so gut und macht euch ein eigenes Bild davon:



    Bis zum 15.06.2015 gab es leider nirgendwo offizielle Informationen für alle User. Es gab nur Gerüchte! Seit diesem Tag gibt es endlich einen Blogeintrag von Mike: myadvertisingpays.info/2015/06/site-update/ Darin wird genau erklärt, was sich in Deutschland ändern wird, dass es in Zukunft eine Akademie geben wird und das sich einige Regeln verschärfen werden. Mit diesen Aufgaben wurden verantwortliche Personen gesucht und Mike hat sich für einige Leute aus dem deutschen Raum entschieden. Vorher wurde viel erzählt, es wurden Vermutungen angestellt, sodass manche es geglaubt haben und manche halt nicht. Ich gehöre zu dem Personenkreis der offizielle Aussagen der Geschäftsführung für wichtig erachtet (Mike & Lynne & Tony). Inoffizielle News habe ich nie verfolgt, viel mehr als unwichtig angesehen. Es standen mitunter Aussagen im Raum, welche mir vom Support nicht bestätigt worden sind. Aus diesem Grund habe ich mich auch von Menschen distanziert, die falsche Aussagen tätigen. Es gibt genug Gerüchte, besonders im World Wide Web. Darum müssen Mitteilungen aus nicht offiziellen Quellen, wie Mike und dem Supportteam nicht unbedingt stimmen. Das sehe ich zumindest so. Facebook Gruppe sollten nicht dafür da sein, das wichtige Anweisungen verbreitet werden. Zumal niemand davon ausgehen kann, dass 160.000 User bei Facebook anmeldet sind.

    Kurz möchte ich noch einmal das Thema: Mike und Admin aufgreifen, zu dem ich mich schon ausführlich geäußert habe. Was mir hier aber am Herzen liegt, ist, dass man mich aus der offiziellen Gruppe entfernt hat. Wenn es dort so viele offiziell wichtige News gibt, die ich nirgendwo anders erfahre, dann frage ich mich ernsthaft: “Warum wurde ich dann gelöscht?” Doch wundern tut mich jetzt auch nichts mehr!

    Zum Schluss hoffe ich, dass jeder, der hier beteiligt war, einiges aus dieser Sache gelernt hat. Wichtig ist, das wir wirklich wie eine My Advertising Pays Familie weiterhin allen neuen Mitgliedern unterstützend zur Seite stehen. Uns gegenseitig zu bekämpfen, macht wenig Sinn. Wir haben ganz andere Herausforderungen zu meistern und andere Hindernisse zu bewältigen. Dafür muss man stark sein. Interne Unruhe können wir uns überhaupt nicht leisten. Damit meine ich nicht nur meine Geschichte. Aussagen anderer Leader erzählen von ähnlich negativen Erfahrungen. Jeder macht Fehler, das ist menschlich. Manche werden dafür bestraft und andere eben nicht. Wer einmal erlebt hat, dass der Account gesperrt wurde, weiß, dass es keine schlimmere Strafe gibt. Ich wünsche das niemandem. Wir haben immer mehrere Möglichkeiten und können uns nur für einen Weg entscheiden. Am Ende wird sich herausstellen, ob das der richtige oder falsche Weg war. Ich für mein Teil habe mich für diesen Weg hier entschieden. Im Nachhinein wird sich herausstellen, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe - zumindest für die Öffentlichkeit. Trotzdem werde ich immer zu dieser Entscheidung stehen. Solltet ihr mich jetzt für die Dinge verurteilen, stemme ich das auch noch irgendwie. Dafür habt ihr die Kommentarfelder und könnt Euch dort gegebenenfalls austoben. Kommt hiernach nichts mehr, werde ich diesen Text nach einiger Zeit wieder entfernen, damit Ruhe einkehrt. Falls nicht, schauen wir mal, wie es weiter geht.

    Ich möchte mich in erster Linie bei einigen von euch bedanken, die mir in den letzten Tagen zugehört und mich unterstützt haben. Andere haben bereits kurze Zeit nach der Facebook Veröffentlichung ihre Kommentare gelöscht. Daran sehe ich, wie sie zur Sache stehen. Es war eine krasse Erfahrung, die ich keinem wünsche. Entschuldigen möchte ich mich bei allen Team Mitgliedern, weil ich in letzter Zeit nicht auf die vielen PNs, Emails, SMS, Anrufe oder sonst etwas reagiert habe. Weiterhin entschuldige ich mich beim Supportteam, bei den Menschen, die das Thema ans Tageslicht brachten und für meine Unwahrheiten. Da ich über 7 Tage bei FB gesperrt war, werde ich sicherlich einige Zeit brauchen, um alle Nachrichten abzuarbeiten. Das gilt auch für alle anderen Kanäle - inklusive meinem Forum, da ich bisher überall abwesend war. Gebt mir daher bitte etwas Zeit. Ich weiß, dass jede noch so kleine Angelegenheit eilig und wichtig ist. Ich bemühe mich alles so schnell, wie möglich abzuarbeiten – versprochen.

    Es wird demnächst ein Forum Genehmigungs-Thread folgen, wo wir alle Sachen posten werden, was erlaubt ist und was nicht. Natürlich immer in Absprache mit dem Management Team. Ich werde mich nach dieser Geschichte nun peinlich genau an alle Vorschriften halten. Das Sagen und die Entscheidungsgewalt obliegen einzig dem Management-Team, wie mir Lynne im letzten Ticket mitgeteilt hat:

    Lynne schrieb:

    Mike Deese CEO, Myself Lynne Booth Executive Secretary and Tony Booth Communications Executive. The 3 of us are the Management team who have the final say on all decisions for MyAdvertisingPays

    Ich hoffe es bleibt auch immer dabei. LG, Tom

Kommentare 26

  • Benutzer-Avatarbild

    UR1957 -

    Da ist ja ganz schön viel passiert,von dem ich nichts mitbekommen habe. Also ich kam bisher mit Dir,Tom- gut klar, hatte einen guten und ehrlichen Eindruck von Dir und hoffe, daß es nun auch für Dich positiv weitergeht.Uwe

  • Benutzer-Avatarbild

    moderntechlimited -

    Tja, Neid gibs überall - Ich leben nach dem Motto: Leben und Leben lassen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nessa -

    Ach ja eins noch, aufhören gilt nicht, wir brauchen Dich noch in unserer Mapp - Gemeinschaft! Jetzt erst recht!!!!

  • Benutzer-Avatarbild

    Nessa -

    Hallo Tom, ich danke Dir für Deine Ehrlichkeit. Du hast. mir am Anfang sehr geholfen. Da ich kein FB Fan bin und auch dort keinen Account habe konnte ich manche Dinge gar nicht verstehen. Ich wünsche Dir alles Gute und denke. dass wir weiterhin in Kontakt bleiben. Du bist für mich der Mapper Nr. 1!!!!!!! Liebe Grüße. Sabine

  • Benutzer-Avatarbild

    Skeptiker -

    Hallo Tom, ich bin erst kurze Zeit bei MAP und hier im Forum. Es irritierte mich bisher gewaltig, überall nur auf Begeisterung über MAP zu stoßen. Ich fühlte mich als Außenseiter. Es tat mir gut, in Deinem Bericht von anfänglicher Skepsis, Zurückhaltung und Prüfung zu lesen. Nun fühle ich mich nicht mehr als Gast, sondern bin angekommen. Vielen Dank. Liebe Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Dreamfight -

    Hi Tom. Welcome back. Ohne dich, wäre ich niemals soweit bei Map gekommen. Der eine Anruf von dir hat gereicht. Er habe sofort Vertrauen zu dir gefasst und damit auch zu dieser tollen Firma. Danke dafür nochmal an dieser Stelle. Ich bin ein Mensch, der lieber nach vorne Blickt und bin froh weiterhin ein Teil dieser kleinen Familie zu bleiben und das Beste ist, dass die Mutti Tom wieder zu Hause ist. Ich habe mal einen sehr ßehr schönen Spruch gehört, den ich dir gerne, gerade in deiner jetzigen Situation ans Herz legen möchte: Doppelt gewinnt, wer vergisst, was verloren. Hebe die Hand an die Stirn,Blicke in den Horizont und du wirst die Sonne sehen. So , jetzt in die Hände spucken und lass uns alle gemeinsam weitermachen.

    • Benutzer-Avatarbild

      Heike -

      Mario, Dein Spruch ist Gold wert. Und genau das stimmt, geh aus der Situation raus und Du wirst sehen, das es noch mehr zu entdecken gibt.

    • Benutzer-Avatarbild

      Dreamfight -

      So ist es Heike. Es gibt viel mehr zu entdecken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Naturheiler -

    Ich habe viele Managerkurse besucht und auch Schulungen gegeben. Schwergewicht war auch wie man ein Unternehmen oder einzelnen Menschen diskreditiert. Fake-Betreibungen, Gekaufte Zeitungsartikel, Gekaufte Schreiberlinge usw. Eine grosse Palette steht zur Verfügung.Wenn man ein Helfersyndrom hat wie Du TOM und es nur gute meint, bekommt man einen Arschtritt. Hier wurde Deine Person attackiert. Wie in einem Krieg kann ich Dir nur den Rückzug anraten. 1200 CP und das machen was Du liebst im Leben. Im Internet habe ich CHF 9'000.-- Lehrgeld bezahlt. In den letzten 30 Jahren rund CHF 280'000.--. Ist heute nur ein kleiner winziger Punkt bei einem eventuell zukünftigen Geschäftspartner an Negativität vorhanden, wünsche ich ihm ein schönes Leben. Thats it. Facebook: In 9 Jahren hat es die Menschheit geschafft aus Facebook die Müllhalde der Socialnetworks zu machen. Facebook ist irrelevant für ein glückliches Leben und bald nicht mehr vorhanden! Alles Gute TOM. Und geh bitte Deinen Weg. Es lohnt sich nicht mehr bei der Masse von negativen Menschen zu helfen. Danke und lets rock :)

    • Benutzer-Avatarbild

      Heike -

      Die Antwort finde ich total geil und ich wünsche mir, dass Tom davon ein Stück mitnehmen kann. Für seinen Weg!

    • Benutzer-Avatarbild

      Jesus -

      ...der Heiler hat absolut recht !

  • Benutzer-Avatarbild

    Konne -

    WOW, wow, wow, da muss man erst mal durchatmen, Tom! Erstmal bin ich sehr froh, dass du dich zurück gemeldet hast, ich habe schon das schlimmste vermutet! Das wichtigste ist erst mal das du gesund bist und deiner Tätigkeit wieder nachgehen kannst! Es ist mit Sicherheit vieles so gelaufen, wie es nicht laufen sollen hätte, aber ich kann für meinen Teil nur sagen: Du warst und bist von Anfang an für mich der beste Sponsor, ich bin nach wie vor dankbar, dass du mein Sponsor bist, da ich genau weiß, das du für alle immer das Beste willst. Du wirst aus der ganzen Sache viel gelernt haben und hast durch deinen ausführlichen Beitrag die Weichen neu gestellt und kannst so von vorne mit reinem Gewissen starten. Für dich Tom ist das wichtigste, dass du du ganze Sache so abschließen kannst und deine Gedanken wieder frei bekommst. Viele haben dir die Fehler verziehen, denn wir ist denn auch ohne Fehler? Und diejenigen, die es dir nicht verzeihen können, denen kannst du auch nicht helfen. Wenn ich dir einen Rat geben darf, Tom? Dann würde ich mich mit dem neuen Orga-Team von Deutschland an einen Tisch setzten und alles entgültig klären, denn ich möchte dich beim nächsten Map-Treffen auch sehen :o)....und da sollte einfach alles persönlich geklärt sein. Ich denke es würde allen Beteiligten gut tun, vor allem aber dir. Du musst jetzt wieder aktiv werden und deinen Power wieder nach außen lassen! Das MAP Leben ist doch so geil und du sollst es jetzt auch richtig die nächsten Jahre zusammen mit uns allen Mapper genießen können :o) Ich freue mich schon darauf bis wir uns mal persönlich Face to Face kennen lernen! Bis dann Liebe Grüße Konrad

  • Benutzer-Avatarbild

    Iris -

    Hallo Tom,schön das du wieder da bist,hoffe es geht Dir soweit wieder gut,lass Dich nicht unterkriegen,Du bist top

  • Benutzer-Avatarbild

    ernstl -

    Hallo Tom, wir sind so froh, dass du wieder unter uns bist, für deinen tollen ausführlichen Beitrag herzlichen Dank, kann einen echt berühren und auch erschrecken, wie die Menschen so ticken. Das User auf Grund irgendwelcher Negativmeldungen sich verabschiedet haben, zeigt wieder dass der Herdentrieb den Menschen angeboren ist, in diesem Fall sehr sehr schade. Manche Menschen wären froh, einen Freund oder Kollege, wie dich an seiner Seite zu haben.

  1. Map News
    TOM-TEL,